Weitere Informationen:
Bookmark and Share

Sicherer Schutz von oben: XPS auf dem Flachdach

Umkehrdach – Wärmedämmung bei Flachdächern

Flachdach mit XPS Dämmung
Eine blühende Oase mitten in der Stadt oder eine Terrasse zum Entspannen und Feiern – wegen ihrer vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten werden Flachdächer gerne in die Architektur von Gebäuden eingebunden. Ihre Abdichtung kann allerdings eine Schwachstelle darstellen. Durch Temperaturschwankungen von sommerlicher Hitze bis zum winterlichen Frost dehnt sich das Material aus und zieht sich zusammen. Auf lange Sicht können Materialermüdungen und Risse auftreten, die in teuren Feuchteschäden münden. XPS bietet als Bestandteil eines sogenannten Umkehrdaches eine Lösung für dieses Problem.

Funktionsweise der Umkehrdach Dämmung

Beim Umkehrdach wird die Dämmung über – und nicht wie üblich unter – der Abdichtung des Daches eingebaut. Möglich ist dies aufgrund der Feuchteunempfindlichkeit von XPS. Regenwasser und Frost können dem Material nichts anhaben. Der Vorteil des umgekehrten Aufbaus:

  • Die Dachabdichtung wird entlastet und vor

    • Hitze,
    • Frost
    • und mechanischer Beanspruchung, z. B. beim Begehen des Daches, geschützt.

Das Ausdehnen und Zusammenziehen der Dichtungsschicht bei schwankenden Temperaturen wird verringert, ihre Lebensdauer deutlich verlängert.

Da XPS-Dämmplatten besonders druckstabil sind, dienen sie als sichere Grundlage für die weitere Dachnutzung. Sie werden lediglich mit einem Vlies abgedeckt.

  • So ist die Grundlage für die endgültige Gestaltung geschaffen:

    • eine abdeckende Kiesschicht,
    • eine Dachbegrünung,
    • in Splitt verlegte Terrassenplatten
    • oder ein befahrbares Parkdach.

Weiterführende Informationen zur Waermedaemmung erhalten Sie in unserer Bauherren-Beratung!