Weitere Informationen:
Bookmark and Share

Wie erkenne ich eine Wärmebrücke?

Feuchtigkeit in den Wänden sind ein Zeichen für eine unzureichende Wärmedämmung

Feuchte Stellen an der Wand sind deutliche Hinweise dafür, dass eine Wärmebrücke besteht. In diesem Fall sind allerdings bereits Schäden aufgetreten. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte den Wärmeschutz seines Hauses von einem Energieberater prüfen lassen. Denn die meisten Schwachstellen, an denen Wärmebrücken auftreten können, sind bekannt. Einmal erkannt, lassen sich diese Stellen an der Wand meist unproblematisch ausräumen – mit einer Wärmebrückendämmung.

Nächster Artikel >> Wieso müssen Wärmebrücken gedämmt werden?

zurück zur FAQ Übersicht