Weitere Informationen:
Bookmark and Share

Hat es negative Folgen für die Dämmung, wenn diese im Wasser steht?

Hat es Nachteile für die Dämmung, wenn eine unterseitig gedämmte Bodenplatte und die Kelleraußenwände konstant im Wasser stehen? Der Wasserstand  liegt ca. 1,50 m über Sohle.

Antwort:
Das kommt auf das Dämmmaterial an, das verwendet wird. XPS hält dank seiner geschlossenen Zellstruktur dem besonderen Lastfall von dauerhaft drückendem Grundwasser stand. Allerdings ist für den Einbau eine bauaufsichtliche Zulassung notwendig. Die Dämmplatten an den Kelleraußenwänden müssen in diesem Fall zudem vollflächig verklebt werden.