Weitere Informationen:
Bookmark and Share

Perimeterdämmung

Die Wärmedämmung aller erdberührter Bauteile

Perimeterdämmungen mit der XPS Dämmung für Ihr Haus. Das X macht den Unterschied zu EPS (Styrodur), durch seine homogene geschlossene Zellstruktur ist es besonders Druckstabil und unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Das WDVS (Wärmedämmverbundsystem) mit den X-P-S Dämmplatten ist ein System zum Dämmen von Gebäudeaußenwänden bzw. der Kelleraußenwand und der Bodenplatte. Die Bodendämmung wie auch die Fassadendämmung gehören beim bauen moderner und energieeffizienter Gebäude heute zum Standard. Aber nicht nur im Neubau findet der Dämmstoffe Verwendung, auch ein Altbau lässt sich mit einer Kellerdeckendämmung und Bodendämmung nachrüsten. Die erdberührten Kellerwände, den Kellerboden und die Kellerdecke mit einer Dämmung nachzurüsten ist aber in den meisten Fällen mehr Aufwand als das von der Energieeinsparung lohnen würde.

XPS eignet sich hervorragend für Perimeterdämmungen – weil XPS Dämmplattten druckstabil und feuchteunempfindlich sind.

Als Perimeterdämmung bezeichnet man die Wärmedämmung oder besser die äußere Fassadendämmung aller erdberührter Bauteile. Bei einer Immobilie sind das die Kelleraußenwände und die Bodenplatte.

Die XPS Dämmmaterialien sind für beide Einsatzgebiete hervorragend geeignet, denn sie erfüllen alle individuellen Anforderungen, die durch die Dämmung an das Dämmmaterial gestellt werden.
Im Gegensatz zur Innendämmung wird bei der Perimeterdämmung nur die Außenseite eines Hauses gedämmt. Diese Art der Kerndämmung über die Kelleraußenwand und der Bodenplatte ist besonders effizient, weil Wärmebrücken schon im Keller vermieden werden.

Dämmung der Bodenplatte

Bei der Dämmung der Bodenplatte wirken enorme Kräfte durch die Last des Hauses auf das Dämmmaterial ein.

Das Dämmmaterial muss also einem hohen Druck standhalten, ohne sich zu stark zu verformen. XPS ist durch die geschlossene Zellstruktur des Dämmmaterials extrem druckstabil und kann daher unter der lastabtragenden Bodenplatte eingebaut werden. Die Dämmung der Bodenplatte ist mit XPS somit perfekt realisierbar.

Kellerdämmung

Auch bei der Dämmung der Kelleraußenwände wirkt durch das umliegende Erdreich hoher Druck auf das Dämmmaterial ein, XPS ist druckstabil und zudem feuchteunempfindlich und eignet sich so hervorragend zur gesamten Perimeterdämmung des Kellers. Wie bei der Dämmung unter der Bodenplatte halten die extrem druckstabilen XPS Dämmplatten dieser Beanspruchung problemlos stand. Die Perimeterdämmung ist daher eines der Haupteinsatzgebiete von XPS.

Geschlossene Perimeterdämmungen der Kellerwände. Jede Neubaumaßnahme sollte mit einer Planung zur Dämmung eines Gebäudes beginnen. Denn nur zu diesem Zeitpunkt lässt sich eine geschlossene Bauwerksabdichtung mit Hilfe einer Fassadendämmung realisieren, die aus einer Dämmschicht unter der Bodenplatte und der Dämmung der Kelleraußenwände besteht. So lassen sich auch Wärmeverluste über die Keller Fenster vermeiden. Bei Neubauten ohne Keller ist die Dämmung unter der Bodenplatte eine sichere Basis für einen optimalen Wärmeschutz. Eine Nachrüstung der Perimeterdämmung ist nur zum Teil möglich. Der Polystyrol Dämmstoff ist im Gegensatz zu Styrodur stark genug, um die Last des Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus des Hauses zu tragen. An den Kellerwänden werden die pastellfarbenen Dämmplatten von außen auf die Mauerabdichtung geklebt. Dank seiner geschlossenen Struktur hält XPS dem feuchten Erdreich und dem Grundwasser problemlos stand – die Funktion der Wärmedämmung ist so über Jahrzehnte sichergestellt. Weiterführende Informationen zur Wärmedämmung erhalten Sie in unserer Bauherren-Beratung. Dort finden Sie ebenfalls Infomaterial und Broschüren in PDF Form zum download.

Die Kellerdämmung dämmt den unteren Teil des Gebäudes rundherum ein und legt damit den Grundstein für ein optimal gedämmtes Haus.

Grundwasser und die Perimeterdämmung

Bei der Perimeterdämmung des Kellers wirkt darüber hinaus generell die Feuchtigkeit aus dem Erdreich auf das Dämmmaterial ein. Drückendes Wasser oder versickerndes Regenwasser stellen hohe Ansprüche an das verwendete Material. Würde es sich mit Wasser vollsaugen, würde es seine wärmedämmende Wirkung verlieren.

XPS ist dank seiner geschlossenen Zellstruktur unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und nimmt kein Wasser auf. Somit ist XPS ideal für den Einsatz bei der Perimeterdämmung von Kellerräumen und auch im Umkehrdach (Flachdachdämmung) geeignet.

zurück zur Übersicht