Weitere Informationen:
Bookmark and Share

Kerndämmung

Ohne eine Wärmedämmung verlieren Häuser wertvolle Heizenergie über die Gebäudehülle

Abhängig von der Bauweise des Gebäudes hilft eine fachgerecht ausgeführte Kerndämmung dabei, effizient Energie sowie Kosten einzusparen und den Wohnwert der Immobilie zu erhöhen. Darüber hinaus sorgt sie für ein angenehmes Raumklima.

XPS eignet sich aufgrund seiner Dämmeigenschaften für eine professionelle und effiziente Kerndämmung.

XPS eignet sich aufgrund seiner Dämmeigenschaften für eine professionelle und effiziente Kerndämmung.

Bis zu 40 Prozent der Heizenergie geht ungedämmten Gebäuden verloren

Bauherren können mit der Dämmung ihrer Immobilie teure Wärmeverluste über die Außenwände vermeiden. Neben der Außen- und der Innendämmung ist die Kerndämmung die dritte Anwendungsform der Wärmedämmung.

Die Kerndämmung ist eine Hohlraumdämmung

Diese setzt einen zweischaligen Wandaufbau voraus, da die Dämmung in diesem Fall in der Wand selbst sitzt. Zweischalige Mauerwerke sind vor allem im Nordwesten Deutschlands verbreitet, wo die Fassaden von Wind und Regen stark strapaziert werden. Auch in den angrenzenden Nachbarländern Belgien und den Niederlanden hat sich diese zweckmäßige Bauart in regenreichen Gebieten durchgesetzt. Die Zwischenräume der Wände helfen hier dabei, eingedrungene Feuchtigkeit nach draußen zu transportieren. Bei der Kerndämmung wird dieser Zwischenraum des Mauerwerks komplett mit Dämmmaterial gefüllt. Die Kerndämmung von Neubauten mit zweischaligem Mauerwerk senkt die Energiekosten erheblich. Bewohner leisten zudem durch die vergleichsweise geringen CO2-Emissionen des kerngedämmten Gebäudes einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Dauerhaft Energie einsparen mit einer Kerndämmung

Gebäude mit einem zweischaligen Wandaufbau können durch eine Kerndämmung Wärmeverluste über die Außenwände vermeiden. Der Dämmstoff füllt dabei den gesamten Hohlraum zwischen den Wandschalen aus.

Gebäude mit einem zweischaligen Wandaufbau können durch eine Kerndämmung Wärmeverluste über die Außenwände vermeiden. Der Dämmstoff füllt dabei den gesamten Hohlraum zwischen den Wandschalen aus.

Durch eine Kerndämmung geht den Bewohnern kein wertvoller Wohnraum verloren. Darüber hinaus gilt die Kerndämmung als pflegeleichte Form der Dämmung, die sich zudem schnell amortisiert. Sie ist sowohl eine der effizientesten als auch der dauerhaftesten Maßnahmen des Wärmeschutzes von Außenwänden.
Feste Dämmstoffe wie XPS eignen sich ideal zur Kerndämmung. Das eingesetzte Material muss vor allen Dingen wasserabweisend sein, damit über die Außenschale eindringende Feuchtigkeit nicht zur Innenschale weitergeleitet wird. Auch bei starker Feuchtigkeitseinwirkung darf eine Kerndämmung ihre dämmende Eigenschaft nicht verlieren. Daher ist bei der Auswahl des Dämmstoffs dessen Wärmeleitfähigkeitsgruppe von großer Bedeutung: Je niedriger diese ist, desto höher ist die Dämmleistung. Um einen Wassereintritt ausschließen zu können, sollte eine Kerndämmung in jedem Fall vom Fachmann vorgenommen werden. Nur eine professionelle Ausführung kann sicherstellen, dass die Kerndämmung optimale Ergebnisse erzielt und lange hält.

Kerndämmung verhilft zu angenehmem Wohnklima

Ein zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung trägt zu einem angenehmen Wohnklima bei, da die Hohlraumdämmung im Herbst und im Winter vor Kälte schützt, während sie im Sommer verhindert, dass die Wohnräume sich übermäßig aufheizen. Es ist eine dauerhafte und schlagregengerechte Konstruktion. Wie jede Dämmung hat auch die Kerndämmung zum Ziel, den Energieverbrauch und dadurch auch die -kosten zu verringern. Neben dieser finanziellen Ersparnis profitieren die Besitzer von Häusern mit Kerndämmung zusätzlich von der Wertsteigerung ihrer Immobilie: Denn durch seine gute Energiebilanz erhält das Haus eine positive Bewertung im Energieausweis. Diese Beurteilung erhöht den Wert des Hauses für Vermietung und Verkauf.

zurück zur Übersicht